Zielgruppe

Alle Mitarbeiter und Nachwuchskräfte aus Einkauf, Materialwirtschaft, Entwicklung/Konstruktion, Projekt- und Qualitätsmanagement, wie auch Projektleiter/innen, Teilprojektleiter/innen und Projektbeteiligte.

Inhalt
  • Grundlagen: Technischer Einkauf, Projekteinkauf und Einkauf
  • Einbindung des technischen Einkaufs in Produktentwicklung, Konstruktion und Projekteinkauf
  • Technische Grundlagen, wie Zeichnungen,
    Stücklistenarten/Rezepturen, Normen, ...
  • Methoden und Instrumente des technischen Einkäufers: FMEA, Wertanalyse, QFD und Prozessanalysen
  • Technische Spezifikationen nutzen und erstellen: Lasten-, Pflichtenheft, Anfragen und Ausschreibungen
  • Kosteneinsparprogramme erkennen, entwickeln und umsetzen
  • Lieferantensuche, -qualifizierung und Lieferantenmanagement im technischen Einkauf
  • Qualitätsmanagement und Prozessoptimierung
  • Verhandeln technisch komplexer Produkte
  • Grundlagen rechtlicher Aspekte für den technischen Einkauf

 

Seminarziel

Sie erlernen die technischen und betriebswirtschaftlichen Grundlagen zum Einkauf technisch anspruchsvoller Güter, Produkte, Anlagen und Dienstleistungen. Zudem qualifizieren Sie sich für die Mitarbeit in Projekten und erlernen den Einsatz von Analysemethoden zur Kostensenkung, Prozessoptimierung und Lieferantenqualifizierung.

Technische/r Einkäufer/innen (IHK) sind in der Lage, technische und betriebswirtschaftliche Methoden zur optimalen marktgerechten Beschaffung nutzen und kombinieren zu können. Sie werden für die Beratung in der internen Abteilung und bei Lieferanten zur Kostenoptimierung im Entwicklungsstadium sowie in der Herstellung vorbereitet. Die Auswirkungen technischer Anforderungen auf die Preisgestaltung lernen Sie einzuschätzen.