Zielgruppe

Dieser kompakte Zertifikatslehrgang wendet sich an Facharbeiter mit entsprechender Vorbildung: einer abgeschlossenen Ausbildung in einem anerkannten technischen Ausbildungsberuf sowie erster Berufserfahrung im Bereich der Elektrotechnik.

Inhalt

Modul I - Fachtheorie

  • Elektrische Grundlagen
  • Elektrotechnische Bauelemente
  • Errichten und Prüfen elektrischer Anlagen und Geräte
  • Elektroinstallationstechnik
  • Elektrische Maschinen
  • Schützschaltungen
  • Theorietest

Modul II und III: Labor- und Anwendungspraxis

  • Messen und Prüfen unterschiedlicher Spannungen
  • Fachgerechter Anschluss von Leitungen und elektrischen Betriebsmitteln
  • Durchmessen elektrischer Betriebsmittel mit geeigneten Messgeräten
  • Anwendungn von Schalt-, Stromlauf- und Installationsplänen
  • Fachgerechtes An- und Abklemmen von elektrischen Bauteilen
  • Praxistest

Das erfolgreiche Absolvieren von Theorie- und Praxistest mit anschließendem Erhalt des Zertifikats ist der Startschuss für das anschließende Erlernen der ‚festgelegten Tätigkeiten‘ in Ihrem Betrieb.

Seminarziel

Die fachliche Qualifikation als Elektrofachkraft wird im Regelfall durch den erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung, z. B. Elektrogeselle oder Elektromeister, nachgewiesen. Sollten Mitarbeiter, die die obigen Voraussetzungen nicht erfüllen, für festgelegte Tätigkeiten wie bspw. Inbetriebnahme, Instandhaltung oder Kundendienst von elektrischen Betriebsmitteln eingesetzt werden, können diese durch eine Fortbildung zur "Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten" diese Qualifikation erreichen.