Zielgruppe

Zulassungsvoraussetzungen
Zur ersten Teilprüfung ist zuzulassen, wer

  • eine mit Erfolg abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten, mindestens dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Beruf oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten, mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige einschlägige Berufspraxis oder
  • eine mindestens dreijährige einschlägige Berufspraxis

nachweist.

Inhalt
  • Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
    - Volks- und Betriebswirtschaft
    - Rechnungswesen, Recht und Steuern
    - Unternehmensführung
  • Handlungsspezifische Qualifikationen
    - Betriebliches Management
    - Investition, Finanzierung, betriebliches Rechnungswesen und Controlling
    - Logistik, Marketing und Vertrieb
    - Führung und Zusammenarbeit
Seminarziel

Qualifizierte kaufmännische Fachkräfte, die ihren beruflichen Aufstieg vorbereiten wollen. Das moderne Lehrgangskonzept „Blended-Learning“ d. h. im Schwerpunkt selbstgesteuertes tutoriell begleitetes Online-Lernen, kombiniert mit Präsenzunterrichten, richtet sich an Teilnehmer/innen, die über eine hohe Selbstlernmotivation und Medienkompetenz verfügen. Wir empfehlen vor der Entscheidung ein ausführliches Beratungsgespräch.

Nutzen

Das Lehrgangskonzept „Blended Learning“ bietet eine größtmögliche zeitliche und örtliche Unabhängigkeit. Anhand von Lernprogrammen und ergänzender Literatur können die Inhalte eigenständig nach freier Zeiteinteilung erarbeitet werden. Dabei sichert eine aktive Begleitung und Betreuung durch erfahrene Tutoren den Lernfortschritt. Wöchentliche Einsendeaufgaben, Fach-Chats und Sitzungen im virtuellen Klassenzimmer unterstützen den Lernerfolg. In den Präsenzunterrichten wird der Lernstoff vertieft und verfestigt, die Vollzeitwochen dienen einer intensiven Prüfungsvorbereitung.

Zulassungsantrag zur Fortbildungsprüfung

Prüfungsordnung "Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in"

www.ihk-akademie-digital.de