Zielgruppe

Zulassungsvoraussetzungen
Zur Prüfung ist zuzulassen, wer

  • eine mit Erfolg abgelegte IHK-Aufstiegsfortbildungsprüfung zum/r Fachwirt/in bzw. zum/r Fachkaufmann/frau oder eine vergleichbare kaufmännische Fortbildungsprüfung nach dem Berufsbildungsgesetz nachweist oder
  • eine mit Erfolg abgelegte staatliche oder staatlich anerkannte Prüfung an einer auf eine Berufsausbildung aufbauenden kaufmännischen Fachschule und eine anschließende mindestens dreijährige Berufspraxis

nachweist.

Die nachzuweisende Berufspraxis muss in Tätigkeiten abgeleistet sein, die der beruflichen Qualifikation eines Geprüften Betriebswirts/einer Geprüften Betriebswirtin dienlich sind.

Inhalt
  • Wirtschaftliches Handeln und betriebliche Leistungsprozesse
  • - Marketing-Management
    - Bilanz- und Steuerpolitik des Unternehmens
    - Finanzwirtschaftliche Steuerung des Unternehmens
    - Rechtliche Rahmenbedingungen der Unternehmensführung
    - Europäische und internationale Wirtschaftsbeziehungen

  • Führung und Management im Unternehmen
  • - Unternehmensführung
    - Unternehmensorganisation und Projektmanagement
    - Personalmanagement

  • Projektarbeit und projektarbeitsbezogenes Fachgespräch
Seminarziel

Ziel dieser Weiterbildung ist es, den Teilnehmern über die bereits vorhandenen fundierten betriebswirtschaftlichen Kenntnisse hinaus Management- und Führungsqualifikationen zu vermitteln, die sie befähigen, die betriebswirtschaftlichen Ziele des Unternehmens zu bestimmen und zu verwirklichen sowie eigenverantwortlich Führungs- und Managementaufgaben zu erfüllen.

Zulassungsantrag zur Fortbildungsprüfung
Prüfungsordnung "Gepr. Betriebswirt"
www.ihk-akademie-digital.de