Zielgruppe

Mitarbeiter/innen und Führungskräfte in der Beschaffung und Logistik.

Zur Teilnahme an diesem Online-Seminar benötigen Sie einen Internetzugang über DSL, einen PC mit Headset (Kopfhörer mit Mikrofon) und eine Webcam.
Inhalt
  • SCM-Lieferkette
  • Risikomanagement
  • Beschaffungs-Wege
  • Sourcing-Strategien
  • Lieferketten-Transparenz
  • Lieferanten-Management
  • Einkaufs-Verträge
Seminarziel
Aktuell sind die Auswirkungen der Globalisierungen wie Pandemien, Klimawandel und geopolitische Spannungen zu spüren. Lieferengpässe, Verspätungen und damit Vertragsstrafen sowie Preiserhöhungen sind nur einige der möglichen Folgen. Nicht nur die Wirtschaft, auch Unternehmen und deren Mitarbeiter werden aktuell einem enormen Stresstest unterzogen. Jetzt zeigen sich Relevanz und Notwendigkeit von Risikomanagement. Aber auch ohne solch akute Krise stellt sich die Frage, wie Lieferketten präventiv gesichert und widerstandsfähiger gemacht werden können.

Wie ist jedoch der Status Quo von Riskmanagement in Unternehmen? Von welchen Störungen in der Lieferkette sind Unternehmen allgemein betroffen und was sind die Folgen solcher Lieferkettenunterbrechungen? Und wie sehen künftige Entwicklungen und Optimierungspotenziale aus?

Ziel dieses Seminar ist das Aufzeigen von Absicherungs-Möglichkeiten in der Beschaffung und das integrieren eines funktionierenden Riskmanagement. Hierbei wird auf die einzelnen Beschaffungswege und Strategien eingegangen, so dass man für die Zukunft gut aufgestellt ist. Außerdem wird dabei die Nachhaltigkeit im ganzheitlichen Einkaufsprozess aufgezeigt.
Kennziffer O635.22.1
Datum 15. März 2022
Ort Online
Wochentage Di
Uhrzeit 09:00 - 17:00 Uhr, UE 8
Preis 280,00 € inkl. Lernmittel
Ansprechpartner Frau Kimberly Spieß
Telefon: 0751 409-269
Fax: 0751 409-55269
E-Mail: spiess@weingarten.ihk.de
Status: Freie Plätze vorhanden
  Rechnung an     Teilnehmer      Firma