Zielgruppe

Grundkenntnisse des Unternehmens (technisch-organisatorische Struktur) sind empfehlenswert.

Inhalt

Inhalte:

Modul 1 (ca. 16 UE)

Grundlagen Informationssicherheit

Modul 2 (ca. 8 UE)

Gesetzliche Vorgaben zur IT-Sicherheit und deren Bedeutung für Unternehmen

Modul 3 (ca. 14 UE)

Schutzmaßnahmen zur Informationssicherheit

Modul 4 (ca. 42 UE)

Entwicklung eines Informationssicherheitskonzeptes für das Unternehmen

Modul 5 (ca. 8 UE)

Entwicklung eines Notfallmanagement-Konzeptes

Wann/ Unterrichtszeiten:

Start: Mittwoch, 14.09.2022 von 08:30 Uhr – 16:45 Uhr (9 UE)

Weitere Termine stehen noch nicht fest - auf Anfrage!

 

ca. 88 Unterrichtseinheiten in Präsenz (56), Online (22), Projektarbeit (10)

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Lehrgangsbeginn

Seminarziel

IT-Sicherheitsbedarf im Unternehmen ermitteln, passende Konzepte entwickeln, umsetzen, kontrollieren und anpassen

Der bundeseinheitliche IHK-Zerti­fikatslehrgang richtet sich branchenübergreifend an Mitarbeiter, die sich in ihren Organisationen um die Informationssicherheit kümmern bzw. zukünftig kümmern werden, und an zukünftige oder bereits bestellte Informationssicherheitsbeauftragte,

verantwortliche Führungskräfte und Mitarbeiter aus Wirtschaft und Non-Profit-Organisationen.

Der Teilnehmer ist nach Abschluss des Lehrgangs in der Lage, für ein Unternehmen ein Informationssicherheitskonzept zu entwerfen und umzusetzen. Er kennt die erforderlichen Bausteine und Maßnahmen, mit denen ein Informationssicherheitskonzept im Unternehmen implementiert und weiterentwickelt werden kann.